Keyboard

Das Keyboard ist aus der Weiterent­wick­lung von elek­tro­ni­scher Orgel, Syn­thesi­zer und E-Pia­no ent­stan­den. Es kann den Klang unzähliger In­stru­mente imitieren und sogar völlig neue Töne erzeugen. Eingebaute Begleitautomatiken ermöglichen es, stilge­rechte Bandarrangements einzu­set­zen. Zu diesem Zweck wird beim Keyboard­spiel ei­ner­seits die Tech­nik der Akkordbe­glei­tung mit der lin­ken Hand, an­derer­seits das herkömmliche Klavierspielen mit beiden Hän­den vermit­telt. Neuere Keyboard-Generationen verfügen bereits über gewichtete Pianotastaturen mit Hammermechanik sowie Aufnahmefunktionen und USB-Schnittstellen, was das Üben wesentlich erleichtert.

Ein einziges Keyboard kann heute im Prinzip ein ganzes Symphonieorchester ersetzen. Aus diesem Grund sind die Einsatzmöglichkeiten für das Keyboard sowohl als Begleit- als auch als Soloinstrument unbeschränkt, der Schwerpunkt der Literatur liegt aber im Jazz-, Pop- und Rockbereich sowie im Bereich der Filmmusik.

Das Keyboardspiel kann schon in frühem Alter erlernt werden, da dazu we­der viel Kraft noch große Hände erforder­lich sind.

 

Empfohlenes Alter für den Unterrichtsbeginn

ab ca. 6 Jahren

Art des Unterrichts

Einzel- und Kleingruppenunterricht; wir empfehlen die Teilnahme an Spielkreisen und Ensembles

Vorkenntnisse

nicht erforderlich, wir empfehlen den Besuch der EMP

Leihinstrumente

keine

Anschaffungskosten für ein neues Instrument

ab ca. 350 Euro

Mitspielmöglichkeiten

Spielkreise

verschiedene Ensembles in Jazz, Rock, Pop, Tanzmusik und jede Art von Unterhaltungsmusik

Lehrkräfte

Andreas Kiraly

kommt aus Lindau

an der Schule seit 2005

unterrichtet Klavier, Keyboard und korrepetiert