Saxophon

Das Saxophon ist, obwohl es aus Messing hergestellt wird, ein Holzblasinstrument, weil es – wie die Klarinette – mit einem Einfachrohrblatt ausgestattet ist. Es wurde 1840 von dem belgischen Instrumentenbauer Adolphe Sax erfunden und ist damit das jüngste Mitglied in der Familie der Holzblasinstrumente. Die meisten Schülerinnen und Schüler beginnen auf Alt-Saxophonen zu spielen, es gibt aber auch Sopran-, Tenor- und Bass-Saxophone.

Das Saxophon ist eines der wichtigsten Instrumente im Jazz. Weiters kommt es in der klassischen Musik, im Pop, in Big Bands und Blasmusikensembles zum Einsatz.

 

Empfohlenes Alter für den Unterrichtsbeginn

7–8 Jahre (der Zahnwechsel der Schneidezähne sollte abgeschlossen sein)

Art des Unterrichts

Einzel- oder Kleingruppenunterricht, wir empfehlen die Mitwirkung in Ensembles, den Raindrops und Fun by Klang

Vorkenntnisse

nicht erforderlich, wir empfehlen den Besuch der EMP

Leihinstrumente

beim örtlichen Musikverein, auch in Musikhäusern vorhanden

Anschaffungskosten für ein neues Instrument

ca. 900 € (SchülerInnen-Instrument)

Mitspielmöglichkeiten

Raindrops

Fun by Klang

Orchester

Jazz- und Popbands

 

Lehrkräfte

Norbert Dehmke

kommt aus Bregenz

an der Schule seit 1976

unterrichtet Querflöte, Saxophon, Ensembles, Bands, Klassenmusizieren

Hannes Tipelius

kommt aus Kirchbichl

an der Schule seit 2015

unterrichtet Saxophon, Klassenmusizieren