Viola

Die Viola, auch Bratsche genannt, übernimmt in der Familie der Streichinstrumente die Alt-Stimme. Sie ist ebenso wie die Geige in Quinten gestimmt (C-G-D-A), klingt durch die tiefe C-Saite und den etwas größeren Korpus jedoch etwas weicher und wärmer als die Violine. Wer Bratsche lernen will, muss lernen, Noten im Altschlüssel zu lesen.

 

Empfohlenes Alter für den Unterrichtsbeginn

ab ca. 8 Jahren (auf speziellen Kinderbratschen)

Art des Unterrichts

Einzel- und Kleingruppenunterricht; wir empfehlen die Teilnahme an Spielkreisen und später die Mitwirkung im Schulorchester

Vorkenntnisse

nicht erforderlich, wir empfehlen den Besuch der EMP, die Violine könnte ein heranführendes Instrument sein

Leihinstrumente

EINFÜGEN

Anschaffungskosten für ein neues Instrument

EINFÜGEN

Mitspielmöglichkeiten

Spielkreise, Schulorchester, Kammermusik, es gibt auch E-Bratschen für Bands und Jazzformationen

Lehrkräfte

Anita Martinek

kommt aus Salzburg

an der Schule seit 2007

unterrichtet Violine und Viola

Andreas Ticozzi

kommt aus Darmstadt

an der Schule seit 1996

unterrichtet Viola, Violine