Violine

Die Violine, auch Geige genannt, ist das bekannteste und bedeutendste Streichinstrument. Vorformen sind im spanisch-maurischen Raum seit dem 8. Jahrhundert bekannt, ihre heutige Gestalt erhielt die Violine aber im 16. Jahrhundert in Oberitalien, wo unter anderen die Geigenbauer Antonio Stradivari und Nicola Amati tätig waren. Ursprünglich ein Begleitinstrument für Tanz und Gesang, entwickelte sich die Geige im Lauf der Zeit zu einem der wichtigsten Solo-, Ensemble- und Orchesterinstrumente überhaupt. Violinen sind in Quinten gestimmt (G-D-A-E) und werden heute – insbesondere für die Bedürfnisse von Kindern – in verschiedenen Größen (1/16-, 1/8-, 1/4-, 1/2-, 3/4- und 4/4-Violinen) gebaut.

 

Empfohlenes Alter für den Unterrichtsbeginn

ab ca. 5 Jahren

Art des Unterrichts

Einzel- und Kleingruppenunterricht; wir empfehlen die Teilnahme an Spielkreisen und später die Mitwirkung im Schulorchester

Vorkenntnisse

nicht erforderlich, wir empfehlen den Besuch der EMP

Leihinstrumente

in allen Größen vorhanden

Anschaffungskosten für ein neues Instrument

ab 500 €

Mitspielmöglichkeiten

Spielkreise, Schulorchester, Kammermusikensembles, mit der E-Geige auch in Bands und Jazzformationen

Lehrkräfte

Anita Martinek

kommt aus Salzburg

an der Schule seit 2007

unterrichtet Violine und Viola

Susanne Mattle

kommt aus Tirol

an der Schule seit 2015

unterrichtet Violine, Klassenmusizieren

Jelena Nerdinger

kommt aus Belgrad

an der Schule seit 2013

unterrichtet Violine, Spielkreise, Klassenmusizieren

Tanja Scheichl-Ebenhoch

kommt aus Götzis

an der Schule seit 1999

unterrichtet Violine

Andreas Ticozzi

kommt aus Darmstadt

an der Schule seit 1996

unterrichtet Viola, Violine